philipp poisel.

5/21/2012

gestern abend war ich in köln im e-werk auf meinem langersehnten philipp poisel konzert. das konzert stand unter dem namen projekt seerosenteich. erstmal ganz anders als bei den vorherigen konzerten war, dass der saal komplett bestuhlt war. wir saßen in der siebten reihe und ich hatte vorher die befürchtung wir würden zu weit wegsitzen. aber das war keinesfalls so, wir hatten eine perfekte sicht auf die bühne. die erste reihe wäre nicht so optimal gewesen, denn man musste die ganze zeit nach oben gucken. 
zu jedem lied gab es ein anderes, selbstentworfendes, ganz lieb gestaltetes bühnenbild. alles war auf das jeweilige lied bezogen. eiserner steg wurde nicht in der normalen version gespielt, sondern in einer klavierversion mit florian ostertag. wie immer erzählte er kleine geschichten zu seiner tour, zu seinen liedern, zu sich. 
es tanzten balletttänzerinnen, es rieselte schnee von oben, violinen begleiteten die musik, es tanzte ein bär auf der bühne und alle spielten in selbstgemachten weltraumkostümen.
dieses konzert war jetzt mein drittes philipp poisel konzert und es übertraf einfach alles. an kreativität und emotionen. zum ende stand der ganze saal und feierte die zugaben, dass selbst philipp kurz aus der bahn geriet.
am ende der tour wird es eine live-dvd geben, die auf jeden fall einen platz in meinem schrank finden wird.


gänsehaut pur!



Du könntest auch diese Posts mögen

1 Kommentare

  1. schöner blog :)
    schau doch auch bei meinem vorbei, alldiejahre.blogspot.de ♥! freu mich über lob&kritik!:)

    AntwortenLöschen