Neonsplash [Empfehlung]

9/09/2013

Mal ein etwas anderer Post von mir, der nicht typisch zu meinem Blog passt. Aber trotzdem möchte ich euch unbedingt davon berichten.


Wie ihr schon in einem früheren Post und auf Instagram lesen konntet, war ich letztes Wochenende auf der Neonsplash-Party im Bootshaus in Köln. Die aktuelle Tour steht unter dem Motto Color is Creation und findet in vielen verschiedenen Ländern statt. 
Bisher war ich noch nie auf der Neonsplash und kannte das Event nur von Bildern und Videos, wusste aber direkt: Da muss ich unbedingt mal hin! So hat sich das ganze ergeben. Ich wusste am Anfang absolut nicht was mich erwartet. 

Wir kamen am Bootshaus an und die komplette Location war von innen mit Folie verkleidet. Man sah überhaupt keine freie Stelle, alles war bestens gerüstet. Die Stimmung war schon richtig gut bevor der Countdown oder der Startschuss für die Farbe überhaupt gegeben war. Es lief so ab, dass um 0 Uhr feierlich ein Countdown von zwei Stunden eröffnet wurde. Danach hieß es tanzen, feiern, Spaß haben.



Es war so geregelt, dass man erst eine halbe Stunde vor Ablauf der zwei Stunden die Farbe bekommen konnte, sodass nicht alle schon vorher vollgeschmiert waren (was sich natürlich bei einigen nicht verhindern ließ). 

Auf einmal wurde es so unerträglich voll, dass wir uns an den Rand retten mussten (das war definitiv die beste Entscheidung) bevor es losging. Dann war es endlich so weit. Das Farbspektakel konnte beginnen. Ich konnte kaum meine Augen offen halten, es lief nur noch Farbe, egal wo. Es hörte überhaupt nicht auf, es spritzte von jeder Seite bunte Neonfarbe. Ich fand dieses Erlebnis super lustig, weil diese Farbe anscheinend jegliche Hemmungen nehmen kann. Wildfremde Menschen umarmen dich, um dich noch voller zu schmieren oder schütten dir total überraschend Farbe über den Kopf. Eine richtige Sauerei, aber es macht so dermaßen Spaß!
Es war definitiv nicht das letzte Mal, dass ich bei der Veranstaltung dabei war.

So fing alles an...


Ende vom Lied: ein ziemlich bunter Abend!

Tipps für die Neonsplash
- Wenn ihr euer Handy mitnehmen wollt, packt es entweder in einen verschließbaren Beutel (wie im Flugzeug) oder wickelt es in Frischhaltefolie ein, um es vor der Farbe zu schützen
- Zieht Kleidung an, auf die ihr später auch verzichten könnt, denn bei mir ist einiges an Farbe aus dem weißen Oberteil beim Waschen nicht rausgegangen
- Nehmt euch Wechselkleidung im Auto mit oder hüllt eure Sitze im Auto mit Müllsäcken ein. Erspart euch eine große Sauerei ;-)
- Empfehlenswert ist eine Sonnenbrille beim Startschuss zu tragen, weil die Farbe in den Augen brennen kann, ansonsten ist die Farbe aber ungefährlich

Du könntest auch diese Posts mögen

0 Kommentare