Smashbox Full Exposure Palette

4/13/2014

Als ich den ersten Post über die neue Full Exposure Palette von Smashbox gesehen habe, wusste ich, dass diese schnellstmöglich bei mir einziehen wird. Im Douglas-Store ist sie leider schon ausverkauft (war lange Zeit gar nicht erhätlich), aber ich hatte das Glück und konnte sie direkt im Smashbox-Shop ergattern. Nach zwei Tagen erreichte sie schon den Postkasten und konnte fleißig getestet werden. Der Bestellung lagen zwei tolle Goodies bei und spricht für mich für einen tollen Online-Shop mit schnellem Versand.
Ich habe schon einige tolle AMUs damit zaubern können und bin im Großen und Ganzen ziemlich zufrieden.

Die Verpackung außen ist in einem matten schwarz gehalten mit einem schimmerndem Schriftzug "Full Exposure". Die Palette besteht aus 14 Farben, sieben matten und sieben schimmernden Nude-Farben (meiner Meinung nach ähnlich der Naked-Paletten). Die Lidschatten haben alle eine Größe von 2x2 cm.

Die matten Farben haben eine sehr hohe Pigmentierung, die glitzernden hingehen sind da eher schwach. Man kann die hellen Farben anhand der Glitzerpartikel auf dem Auge schwer unterscheiden, da sie weniger Farbe auftragen, sondern eher nur Glitzerpartikel. Zum Akzente setzen ganz praktisch, aber ohne eine andere Farbe zur Grundierung eher farblos und eintönig. Die schimmernden, dunklen Farben hinterlassen schon mehr Farbe, aber auch nicht so viel wie ich erwartet hatte.
Ein toller Pluspunkt ist aber, dass die Glitzerpartikel nicht stark "stauben" und man später das komplette Gesicht voller Glitzer hat. Man sollte dennoch vorsichtig sein und erst später das Make Up auftragen.
Alle Farben halten mit Lidschatten-Base lange auf dem Lid, verblassen nicht oder setzen sich in der Lid-Falte ab.

TIPP: Als ich das Swatch-Bild erneut aufgenommen hat, weil es mir nicht gefallen hat, habe ich dieses Mal einen Aplikator und keinen normalen Lidschattenpinsel verwendet. Hiermit sind die Farben nicht nur schimmernd, sondern behalten auch ihre Farbe. Also die schimmernden Farben lieber ohne Pinsel auftragen.




Der doppelseitige Pinsel, der der Palette beiligt, ist an der hellen Seite (1. Bild) für die Verwendung mit den matten Farben und an der zweifarbigen Seite für die schimmernden Farben gedacht.
Die helle Seite (für mich eher als Blender zu verwenden) hat nur einen leichten Widerstand und für mich nicht optimal für den Auftrag von den dunklen Farben zum Beispiel.
Die zweifarbige Seite hat im Gegensatz kürzere Härchen und auch einen höheren Widerstand. Der Lidschatten lässt sich viel besser mit dieser Seite auftragen und mit der anderen Seite verblenden.

Ich persönlich verwende den Pinsel aber nicht für ein AMU, höchstens um die dunklen Farben zu verblenden.



Was haltet ihr von den Farben? Werdet ihr euch die Palette näher ansehen oder interessiert sie euch gar nicht? Ich freue mich auf eure Meinungen!

Du könntest auch diese Posts mögen

4 Kommentare

  1. Die Qualität sieht ja super aus. Ich bin nicht so der Fan von Nudepaletten aber ansich sehen die Farben super aus.

    AntwortenLöschen