Paris - die Stadt der Liebe?

10/21/2014

Wer meinen Post über Venedig gelesen hat, weiß das Venedig meine Stadt der Liebe ist. Doch wird auch Paris dem Ruf gerecht? 

- Jein. Natürlich strahlen der Eiffelturm, der Arc de Triomphe und all die anderen Sehenswürdigkeiten einen Charme aus, der gar nicht übersehen ist. So sieht es für mich aus als wäre der Titel der Stadt mittlerweile überladen. Schaut man sich die Pont de Arts an, an der unzählige Liebesschlösser hängen, hat es einfach nicht mehr viel mit Romantik zu tun. Schlösser hängen an Schlösser und das Geländer bricht unter der Last der vielen Schlösser zusammen, sodass Teile gesperrt oder sogar entfernt wurden. Die Brücke hat für mich persönlich nichts romantisches mehr und ich würde an diese viel zu überladene Brücke selbst kein Schloss hängen. Der Gedanke, dass in Paris ein Liebesschloss hängt, ist mit Sicherheit schön, aber wenn man dann überhaupt einen freien Millimeter findet und es nicht an andere Schlösser hängen muss, fehlt einfach der Charme.

Der Eiffelturm - für mich ein wunderschöner Ort. Nur leider umzingelt von Menschenmassen. Der Aufstieg war ohne zweistündiges Anstehen unmöglich und ich stelle es mir auch gar nicht schön vor auf der dritten Etage zu stehen und von jeder Seite abgedrängt zu werden. So haben wir uns einfach eine Parkbank vor dem Turm gesucht und das Geschehen beobachten. Neben Panflötenspieler, unzähligen Asiaten und in Pfützen pinkelnde Kinder (inmitten der Menge) gab es wirklich einiges zu sehen. Fängt es an zu dämmern, hat der Turm eine ganz andere Ausstrahlung. Vor allem wenn er zur vollen Stunde anfängt zu glitzern - traumhaft.

Louvre - ich empfehle dort ganz früh zu starten, denn so hat man wirklich die Chance in Ruhe die Mona Lisa zu betrachten (ein Grund das Museum zu besuchen, oder?). Man kann von Stunde zu Stunde beobachten wie schnell sich das Museum mich knipsenden Asiaten füllt - die Gruppen fallen irgendwie immer am meisten auf. Aber auch neben der Mona Lisa gibt es beeindruckende Gemälde und andere Exponate auf 60.000m2 zu sehen. Wir konnten bei weitem nicht die Hälfte der Ausstellung sehen, weil wir nach dem ersten Teil schon die Anstrengung in den Beinen spürten. Wenn man sich dann vorstellt, dass Ludwig XIV. das Gebäude zu klein war und deswegen ins Schloss Versailles umzog.. 

Auch finde ich es sehr beeindruckend, dass auf irgendeinem Platz einfach ein Tanzkurs mit lauter Musik stattfindet und überhaupt zu realisieren ist. Aber doch habe ich verzweifelt nach der "Stadt der Liebe" gesucht. Das ganze Gedrängel - nicht nur vor den Sehenswürdigkeiten und die wirklich überteuerten Preise haben mich sehr abgeschreckt. 

Wart ihr selbst schon in Paris? Die Stadt der Liebe, was meint ihr? 






Wer denkt in Köln hängen viele Schlösser sollte mal nach Paris...

Du könntest auch diese Posts mögen

3 Kommentare

  1. So viele tolle Bilder, da bekommt man richtig Fernweh! :)
    Leider war ich noch gar nie in Paris - aber es ist definitiv eine Reise wert.
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Paris schön und auch romantisch, aber die Menschenmassen sind echt unglaublich. Aber das kann man sich eben auch vorher denken, und entweder man sieht darüber hinweg oder eben nicht.
    Venedig mag ich aber auch, aber da könnte man sich auch über den Müll und die stinkenden Kanäle aufregen.
    Ich finde beide Städte toll und will sie unbedingt nochmal mit meinem Freund besuchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe vorher auch gehört wie dreckig Venedig sein soll, kann es aber gar nicht nachvollziehen, weil es bei uns weder stank noch an irgendeiner Stelle dreckig war. Für mich war es sogar eine der saubersten Städte, die ich kenne. Aber das mit dem Geruch hat anscheinend auch viel mit den Temperaturen zu tun, da hatten wir wohl Glück. :-)
      Ich hoffe du kommst dann schnell in eine der schönen Städte! <3

      Löschen