L'Oreal La Palette Nude Beige

5/21/2015

Ab Ende Mai wird es von L’Oreal die La Palette Nude Beige endlich im Standardsortiment geben. Ich habe sie schon ausgiebig testen können und möchte euch heute darüber ausführlich berichten.


Ist die Palette einen neuen Hype wert? Was meint ihr?


Die Palette wird in allen Drogerien verfügbar sein und mit dem Preis für 20 Euro für die Drogerie kein absolutes Schnäppchen. Dafür, dass man aber 10 verschiedene Lidschatten erhält, finde ich den Preis dennoch gerechtfertigt.

Das Design der Palette ist sehr schlicht in schwarz mit goldener Schrift. Die Verpackung ist für eine Palette recht klein gehalten und für mich sehr praktisch, da ich oft unterwegs bin und gerne eine Palette dabei habe.


Pinsel/Applikator
Der Schwammapplikator oder Pinsel ist wohl Standard in so Paletten. Allerdings habe ich bisher noch nie einen qualitativ guten Pinsel in einer Palette gehabt. Der Applikator ist leider sehr "wabbelig" und gibt sehr schnell nach.
Auch der Pinsel hat für mich zu wenig Widerstand. Die Farben lassen sich nur hauchdünn damit auftragen. Bei schimmernden Farben ist dann fast nur noch Schimmer sichtbar.


Farben & Finish
Wie oben schon geschrieben sind in der Palette zehn Nude-Farben beinhaltet. Angefangen von einem hellen Beige über verschiedene Brauntöne bis zu einem kühlen Schwarz ist alles dabei. Die Farben haben keine speziellen Namen.


Beschreibung, v.l.n.r.:
1. Hell Beige, Finish: schimmernd
2. Hell Kupfer, Finish: schimmernd
3. Hell Braun, Finish: matt
4. Hell Braun, Finish: matt
5. Hell Gold, Finish: schimmernd
6. Braun - eher kühl, Finish: matt
7. Braun - eher warm, Finish: matt
8. Braun - eher warm, Finish: schimmernd
9. Dunkelbraun, Finish: matt
10. Kühles Schwarz, Finish: matt

Ich finde die Kombination aus den Farben sehr gelungen, denn für jeden Look ist etwas dabei. Smokey Eyes, atemberaubende Glitzer Looks oder ein maates Alltags-AMU. Alles ist möglich.
Ich finde die Auswahl zwischen matten und schimmernden Farben echt gut.

Auf den ersten Blick wirklich eine tolle Palette für vielfältige Looks.


Aber was können die Farben eigentlich?

Haltbarkeit & Qualität
Abgesehen von dem hellen beige und dem hellen Gold bin ich von allen Farben sehr angetan ( - mein Fall wären sie sowieso nicht gewesen). Die Pigmentierung der meisten Farben ist unerwartet gut. Nach dem ersten Swatchen auf dem Handrücken war ich eher semi begeistert. Auf dem Lid aufgetragen, sieht die Sache aber schon ganz anders aus. In Verbindung mit einer Base lassen sich die Farben ohne Krümeln auftragen.
Bei der ein oder anderen Farbe benötigt man allerdings mehrere Schichten an Auftrag um ein sattes Ergebnis zu erzielen. Besonders bei dem Schwarz, jenes eben kein sattes, tiefes Schwarz ist, waren meine Erwartungen auf jeden Fall zu hoch. Hier ist das Ergebnis eher ein dunkles Grau, was ich aber auch nicht als schlimm empfinde. Damit lassen sich auch schöne AMUs zaubern.

Die Farben halten bei mir den ganzen Tag, ohne dass sie sich in der Lidfalte absetzen. Die schimmernden Farben lassen jedoch ein wenig an Glanz nach.


Vor dem Auftragen habe ich die Eyeshadow-Base von Urban Decay verwendet. Für mein AMU habe ich die Farben 2., 3., 7., 8. und 9. verwendet.

Fazit
Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit der Palette. Die Farbkombination ist schön gewählt, auch der Mix aus schimmernd & matt sagt mir sehr zu. An manchen Farben kann aber jedoch noch gearbeitet werden, gerade in Sachen Deckkraft. Im Gegenzusatz zur Naked-Palette finde ich sehr gelungen, dass die Lidschatten nicht krümeln (oder geht es nur mir so bei der Naked?).
20€ ist aber schon ein stolzer Preis, bei dem man sich zweimal überlegt ob man sich diese Palette zulegen sollte. Ich kann bisher weder klar ja noch nein sagen.


Aber - noch eine Palette auf dem Markt? Bei den vielen Lidschatten-Paletten, die es momentan gibt, bin ich irgendwann ausgestiegen mir noch eine zu kaufen. Nicht weil sie vielleicht qualitativ nicht gut genug sind. Sondern weil sie mir ganz einfach alle zu ähnlich sind. Besitzt man alle drei Naked Paletten, weil die Farben sich alle unterscheiden oder weil Naked draufsteht? (ich bin auch so ein Opfer - ich geb’s ja zu!)

Naked-Dupe
Ich muss zugeben, die L’Oreal Palette ähnelt von den Farben den Naked Paletten, das lässt sich wohl nicht abstreiten. Für mich ist sie aber für den Preis von 20 Euro eine gute Alternative zu den drei Paletten, von denen ich sowieso nicht alle Farben nutze. Sie ist außerdem schön handlich und da ich viel unterwegs bin, lässt sie sich für mich besser transportieren.
Ich habe gesehen, dass es in UK zwei weitere La Palette Nude (1 + 2) gibt, die Farben sind allerdings nicht identisch zu der, die hier erhältlich sein wird.

Du könntest auch diese Posts mögen

4 Kommentare

  1. Sieht schön aus, bei der Maybelline "The Nudes"-Palette bekommt man aber schon 12 Farben für nur ca. 10€ :) da sind die Töne meiner Meinung nach auch etwas schöner und sogar noch besser pigmentiert!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Palette super ansprechend und ich denke für Make-Up Neulinge ist sowas echt gut. Oder für die, die sich UD Paletten nicht leisten wollen. Was mich aber immer irretiert ist, dass es tatsächlichen soo große Qualitätsunterschiede gibt - obwohl L'Oréal und UK im selben Konzern sitzen und YSL auch dazu gehört :) ich werde mir die Palette definitiv mal ansehen gehen. Ich bin mit Liedschatten immer dezent unterwegs vielleicht wäre dann so eine Palette mal sinnvoll :)

    Bisous aus Berlin
    THEVOGUEVOYAGE - by Patricia Sophie Petit

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die Palette sieht so toll aus! Wobei ich langsam echt genug Nude Paletten habe, die ich ohnehin kaum nutze :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  4. ich durfte die palette von loreal auch testen, finde sie aber gar nicht gut. hast du ne genaue info über den uvp? mir wurde das leider nicht mitgeteilt udn bevor ich meinen post veröffentliche hätte ich gerne noch ne quelle dazu.... aber ich muss sagen die maybelline the nudes - palette ist um einiges besser und kostet nur knapp 10 euro.

    liebe grüße,
    isabel
    http://glamandroses.blogspot.de/

    AntwortenLöschen