Imagine Dragons "Smoke + Mirrors" Tour

10/14/2015

Fernab von Beauty geht es heute mal um ein anderes Thema: Musik.

Ich liebe gute Musik - nicht elektronikmäßig, sondern schön accoustisch, am liebsten mit einer außergewöhnlichen Stimme. Aus dem Grund gehe ich seit Jahren schon gerne auf Konzerte und dieses Jahr war ich sogar auf meinem ersten Festival. Stundenlang könnte ich dem Klavier oder einer Gitarre zuhören. Gibt es was schöneres?

Philipp Poisel, Tim Bendzko, Mando Diao, Tom Odell, Bastille oder die Beatsteaks. Unterschiedlicher könnte die Wahl wohl nicht sein, aber ein Konzert war besser als das andere. Ich kann mich gar nicht entscheiden welches nun das beste Konzert war, denn jedes Konzert war wirklich einzigartig. Genauso beeindruckend war es durch Zufall mitten in London Camden Town Singer/Songwritern zuzuhören. So Ereignisse bleiben einfach in Erinnerung.

Aus dem Grund habe ich mich natürlich sehr darüber gefreut als ich letzten Freitag erfahren habe, dass ich Karten für Imagine Dragons in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen gewonnen habe. Das Konzert fand direkt am Sonntag statt, so war die Vorbereitungszeit, die ich sonst vorher immer hatte (zum Songtext einprägen und so :D) natürlich ziemlich kurz. Mir wäre auch nie in den Sinn gekommen mir Karten für die Imagine Dragons zu kaufen, da es eine Band ist, die ich im Radio höre, aber mich nie weiter mit beschäftigt habe. „Radioactive“, „Demons“ und „Top of the World“ sind Songs, die man kennt, aber was ist mit dem Rest der Songs?

Die Tour der Imagine Dragons stand unter dem Motto „Smoke & Mirrors“, genau wie das gleichnamige Album, das in diesem Jahr erschien. Vor dem Konzert habe ich selbstverständlich in das Album reingehört und mir war direkt bewusst, dass es nur eine mega Show werden kann. In den Songs „Shots“, „Polaroid“ oder „The Fall“ steckt so viel Power drin, dass sie live richtig auf den Putz hauen müssten.

Imagine Dragons "Smoke + Mirrors" Tour

Auf den besten Sitzplätzen haben wir uns dann - dank Garnier Olia - die Show angesehen und natürlich war die Stimmung überragend. Es war laut, emotionsgeladen und einfach ein großes Fest. Die Spannung steigerte sich von Song zu Song immer weiter, bis zum letzten Song „Radioactive“, bei dem dann alles eskalierte.

Imagine Dragons "Smoke + Mirrors" Tour

Es war einfach ein wahnsinns Konzert und ich bin sehr glücklich das miterleben zu drüfen. Ein riesen Dank also an Garnier Olia (& Tim, für die Organisation beim Konzert).

Du könntest auch diese Posts mögen

1 Kommentare

  1. Ich war schon 2 mal auf einem Imagine Dragons Konzert und ich mag die Musik auch super gerne ;)
    Schöner Artikel..
    Liebste Grüße, Julia
    http://julysbeautylounge.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen